Update-Schulung 2020

22 Okt
0 comment

Was ist das?

Die Update – Fortbildungsveranstaltung ist ein Schulungsangebot für Juleica-Inhaber*innen vom KJR AschaffenburgKJR Miltenberg und dem Jugendhaus St. Kilian, Miltenberg. Sie findet jedes Jahr statt und soll den Juleica-Inhaber*innen einen Teil der nötigen Fortbildungsstunden bieten.

2020 wird diese Veranstaltung rein online, das heißt per Videokonferenz, angeboten.

Unten findest du die Workshops mit einer kurzen Inhaltsangabe. Du meldest dich mit dem Onlineformular an und sagst uns, bei welchen Workshops du dabei sein möchtest. Wir schicken dir eine Bestätigung mit einem Link, der dich zu unserem virtuellen Besprechungsraum führt.

Warum update?

Inhaber*innen der Jugendleiter-Card (JuLeiCa) haben eine fundierte Ausbildung nach festen Vorgaben durchlaufen. Weitere Infos hier.
Um diese Karte nach ihrer Gültigkeit von 3 Jahren zu verlängern, müssen die Inhaber*innen 8 Fortbildungsstunden nachweisen. Der Update-Fortbildungstag bietet hierfür kompakt an einem Tag die Möglichkeit maximal 6 Stunden davon abzuleisten. Die Idee ist, dass im Zeitraum von 3 Jahren die 8 Stunden gesammelt werden. Hierfür gibt es von vielen Trägern Angebote.

Der geplante Workshopablauf:

9:00 Uhr gemeinsamer Start
Technik-Check, Vorstellungsrunde, Erklärung Ablauf, Nettiquette, ggf. Problembehandlung

9:30 – 11:00 Uhr Session 1
Parallel werden folgende Workshops angeboten (bitte einen Workshop auswählen):
virtueller Raum 1: Jugendarbeit in Zeiten von Corona
virtueller Raum 2: Datenschutz in der Jugendarbeit
virtueller Raum 3: Action Bound

11:15 – 12:45 Uhr Session 2
Parallel werden folgende Workshops angeboten (bitte einen Workshop auswählen):
virtueller Raum 1: Datenschutz in der Jugendarbeit
virtueller Raum 2: Jugendarbeit in Zeiten von Corona
virtueller Raum 3: Kritischer Konsum

12:45 – 13:30 Uhr Mittagspause

13:30 – 15:00 Uhr Session 3
Parallel werden folgende Workshops angeboten (bitte einen Workshop auswählen):
virtueller Raum 1: Hate Speech und Argumentationstraining gegen Rechts
virtueller Raum 2: Action Bound
virtueller Raum 3: Kritischer Konsum

15:15 – 16:45 Uhr Session 4
Parallel werden folgende Workshops angeboten (bitte einen Workshop auswählen):
virtueller Raum 1: Hate Speech und Argumentationstraining gegen Rechts
virtueller Raum 2: Öffentlichkeitsarbeit in der Jugendarbeit

16:45 – 17:00 Uhr Abschlussrunde im Plenum

Weitere Infos:

Du benötigst für die Teilnahme am Seminar ein internetfähiges Endgerät (Smartphone, Laptop, Tablet, PC), einen Zoom-Zugang (den Link dazu schicken wir dir) und ein Mikrofon und Boxen oder Headset.

Der Ablauf: wir bitten pünktlich um 9 Uhr online zu sein. Solltest du vorher einen Technik-Check brauchen, sind wir ab 8:30 bereits online und versuchen zu helfen. Grundsätzlich ist es möglich, dass du an nicht zusammenhängenden Sessions teilnimmst. Dazu musst du dich einfach wieder zu Beginn der entsprechenden Session wieder einwählen.

Für weitere Fragen stehen wir dir unter geschaeftsfuehrung@kjr-miltenberg.de zur Verfügung.

Anmelden. So klappt es.

Die Anmeldung findet online statt. Hier geht es zur Anmeldung

Nach erfolgreicher Anmeldung erreicht dich im Vorfeld zur Veranstaltung dann eine Mail mit allen Infos, die du brauchst.

In diesem Workshop wollen wir gemeinsam erarbeiten, wie wir in Zeiten von Corona gute Jugend(gruppen)arbeit machen können. Wir wollen neue Methoden kennen lernen, hilfreiche Links anschauen und zusammen den Blick nach vorne richten. Wir wollen gemeinsam der Frage nachgehen, welche Möglichkeiten der virtuellen aber auch realen Gruppenarbeit aktuell bestehen. Ziel soll es sein mit einem Koffer voller Möglichkeiten den Workshop zu verlassen, denn: Jugendarbeit ist gerade auch in Zeiten von Corona möglich und für die Kinder und Jugendlichen sehr wichtig.

Referent*in: Jenniffer Hartmann (Dipl. Sozialpädagogin, Geschäftsführerin KJR Miltenberg)
Jenniffer verfügt über eine über 20jährige Erfahrung in der Gruppenarbeit. Sie war Teamerin für Jugendleiterausbildungen der KJG im Bistum Augsburg.

„Das Wenige, das du tun kannst, ist viel!“ getreu dem Motto möchten wir gemeinsam schauen, was sich hinter kritischem Konsum verbirgt. Was bedeutet es, fair zu produzieren, fair zu handeln und fair zu sein?  Wie können wir dieses Thema in der Jugendarbeit einbringen und wo kannst du in deinem persönlichen Umfeld anfangen?

Referent*in: Greta Schulte (Dipl. Sozialpädagogin, Bildungsreferentin Jugendhaus St. Kilian).

Gute Kommunikation, ob über die Zeitung oder über Socialmedia, wird immer wichtiger, auch und vor allem in der Jugendarbeit. Wenn gegenüber eurer Jugendarbeit seitens Anwohner, Eltern oder Behörden Vorurteile bestehen und die Leistungen in der Bevölkerung wenig bekannt sind, dann kann dies eure tägliche Arbeit beeinträchtigen und vielleicht sogar die Notwendigkeit von Jugendarbeit in Frage stellen. Öffentlichkeitsarbeit passiert nicht einfach von selbst, die Basics kann man aber leicht lernen und lassen sich gut umsetzen. Im Workshop wollen wir genau hier ansetzen! Wie könnt ihr eine gut funktionierende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit organisieren? Welche Möglichkeiten stehen euch zur Verfügung? Wie erreicht ihr eure Ziele? Bringt gerne auch eigene Beispiele und Fragen mit!

Referent*in: Lukas Hartmann, Dipl.-Pädagoge (Univ.), Leiter Jugendhaus St. Kilian. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit dem Thema Medien und vor allem Öffentlichkeitsarbeit.

Kennenlernen der Actionbound-App und Bekanntmachen mit den Möglichkeiten zur Erstellung eines eigenen Bounds. Optional besteht die Möglichkeit, den eigenen Bound bei einem weiteren Online-Termin vorzustellen und testen zu lassen. Eine Zertifizierung über die gesamte Dauer des Workshops kann erfolgen.

Referent*in: Team von der EJ Untermain

Die Datenschutzgrundverodnung (DSGVO) gilt auch für die Jugendarbeit. Was es hierbei zu beachten gibt, und welche actionreichen Methoden es gibt, um auch eure Gruppenkinder auf dieses wichtige Thema aufmerksam zu machen, erfahrt ihr hier.

Referent*in: Theresa Störlein, 24 Jahre alt und studiere Grundschullehramt in Würzburg. 2015/16 habe ich beim Bezirksjugendring Unterfranken FSJ und die Ausbildung zum Mediencoach gemacht.

Hate Speech – Argumentieren gegen rechte Stammtischparolen

Ein Team der DGB Jugend wird mit euch gemeinsam die gängigen Argumentationsstrategien beleuchten und mit euch üben, wie damit umgegangen werden kann.

Leave your thought